Stricken ohne Anleitung

Kurze Einleitung

 

Zuerst nimmt man sich aus seinem Kleiderschrank ein Oberteil, daß die Form hat, die das zukünftige Strickteil haben soll. ( z.B. anliegend oder leger ). Die Länge kann auf das gewünschte Maß reduziert werden. Als nächstes nimmt man sich ein Maßband und erhebt folgende Werte.

 

1. Breite (ganz unten)

2. Taille (schmalste Stelle ), falls vorhanden

3. Breite ( in Höhe des Armausschnitts )

4. Schulterbreite

5. Halsausschnitt ( Breite, Tiefe )

6. Armausschnitthöhe ( von 3. bis 4. )

 

7. Ärmelbreite ( ganz unten )

8. Ärmelbreite ( in Höhe des Armausschnitts )

9.Ärmellänge

 

Maschenprobe

 

Ich weiss, keiner mag sie, ich auch nicht.

Wenn der Pullover jedoch passen soll, hat man aber keine Wahl.

 

Nachdem mir vor einigen Jahren ein Strickstück total aus der Form geraten ist, mache ich die Strickprobe richtig nass, drücke das Wasser vorsichtig raus, lasse sie trocknen und nehme dann erst die Maschenprobe.

 

Definition einer Schräge:

Jeder Abschnitt eines Pullovers, bei dem sich die Maschenzahl ändert.

Beispiele:  Vom Beginn des Ärmels bis zu dessen Armkugel

                 Von der Taille bis zum Armausschnitt

                 Vom Beginn des Rückenteils bis zu dessen Taille

 

Jetzt geht es aber los

Viel Erfolg

Chrisi

 

Bei Fragen bitte nicht ins Gästebuch schreiben sondern bitte an folgende Mail Adresse, danke

 

chrisihermann@unitybox.de

Berechnung des Halsausschnitts

Berechnung des Armausschnitts

Berechnung einer Schräge

Berechnung der Armkugel

Hallo Alisa,

Eine Antwortfunktion gibt es im Gästebuch nicht. Bitte auf Kontakt gehen und eine Mail-Adresse angeben.

Deine Schlussfolgerung ist genau richtig. Ich zähle dann die Reihen um sicher zu stellen, dass beide Teile die gleiche Länge haben. Anschließend wässerige ich die einzelnen Teile. Der Vorteil ist, daß man nochmal kontrollieren kann ob die Längen und Breiten stimmen und das Zusammennähen geht einfacher. Wenn der Pullover komplett fertig ist, wasche ich ihn so wie es auf der Banderole steht

Kommentare: 5
  • #5

    Alisa (Donnerstag, 27 Februar 2020 09:34)

    Liebe Christiane,
    ich habe es mit meiner Maschenprobe genauso gemacht, wie du es beschreibst - kurz waschen, glatt streichen und trocknen lassen. Dann habe ich abgemessen (36 R 23 M 10x10cm) und auf mein Maas umgerechnet. Ich habe jetzt einen Knäuel verstrickt. Meine Maschenprobe ist auf 36 R 1,5 cm länger als mein ungewaschenes Strickstück. Das würden bedeuten, dass mein fertiges Rückenteil mit den ausgerechneten R kürzer ausfällt, als mein Pullover, den ich nachstricken möchte. Ist das so korrekt? Muss ich dann alle Teile vor dem Zusammennähen erst waschen und trocknen? Was wäre dann beim nächsten Waschen mit der Wolle für die Naht. Würde das nicht zu locker werden? Ich bin jetzt unsicher und möchte erst weitermachen, wenn ich eine Antwort habe.
    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Alisa

  • #4

    Jenny (Sonntag, 03 März 2019 11:45)

    Liebe Chrisi,
    vielen Dank für diese tolle, sehr informative Seite. Jetzt wage ich mich an meinen ersten selbstgestrickten Pullover.
    Liebe Grüße
    Jenny

  • #3

    Chrisi (Donnerstag, 05 Oktober 2017 20:25)

    Hallo Heike,
    Die Maße von einem Ponchteil sind 64cm lang und 40cm breit. Ein Tipp: Am besten misst Du die Längen hängend (auf der Nadel) Ansonsten hängt sich der Poncho beim Tragen aus, hat er nicht mehr die gewünschten Maße.
    Viel Erfolg
    Chrisi

  • #2

    Heike (Mittwoch, 04 Oktober 2017 08:21)

    Moin Chrisi,
    gerade stricke ich so einen Poncho, wie du ihn auf deinen Titelbildern an hast.
    Wie lange ist ein Teil davon?
    Die Breite einer Bahn ist bei mir ca. 38 cm.

    Falls du mir antwortest, schon jetzt vielen Dank dafür :-)

  • #1

    marlies korte (Sonntag, 21 Februar 2016 10:42)

    liebe Chrisi,
    habe heute in Deine Homepage geschaut! Das waren genau die Informationen, die mir fehlten, um selbst ohne Anleitung zu stricken und kreativ zu sein. Super! Jetzt ist mir vieles klar! Auch Dein Auftritt und die Homepage gefallen mir und einige Modelle kommen mir bekannt vor.
    Liebe Grüße
    Marlies

Kommentare: 5
  • #5

    Alisa (Donnerstag, 27 Februar 2020 09:34)

    Liebe Christiane,
    ich habe es mit meiner Maschenprobe genauso gemacht, wie du es beschreibst - kurz waschen, glatt streichen und trocknen lassen. Dann habe ich abgemessen (36 R 23 M 10x10cm) und auf mein Maas umgerechnet. Ich habe jetzt einen Knäuel verstrickt. Meine Maschenprobe ist auf 36 R 1,5 cm länger als mein ungewaschenes Strickstück. Das würden bedeuten, dass mein fertiges Rückenteil mit den ausgerechneten R kürzer ausfällt, als mein Pullover, den ich nachstricken möchte. Ist das so korrekt? Muss ich dann alle Teile vor dem Zusammennähen erst waschen und trocknen? Was wäre dann beim nächsten Waschen mit der Wolle für die Naht. Würde das nicht zu locker werden? Ich bin jetzt unsicher und möchte erst weitermachen, wenn ich eine Antwort habe.
    Vielen Dank für deine Hilfe.
    Alisa

  • #4

    Jenny (Sonntag, 03 März 2019 11:45)

    Liebe Chrisi,
    vielen Dank für diese tolle, sehr informative Seite. Jetzt wage ich mich an meinen ersten selbstgestrickten Pullover.
    Liebe Grüße
    Jenny

  • #3

    Chrisi (Donnerstag, 05 Oktober 2017 20:25)

    Hallo Heike,
    Die Maße von einem Ponchteil sind 64cm lang und 40cm breit. Ein Tipp: Am besten misst Du die Längen hängend (auf der Nadel) Ansonsten hängt sich der Poncho beim Tragen aus, hat er nicht mehr die gewünschten Maße.
    Viel Erfolg
    Chrisi

  • #2

    Heike (Mittwoch, 04 Oktober 2017 08:21)

    Moin Chrisi,
    gerade stricke ich so einen Poncho, wie du ihn auf deinen Titelbildern an hast.
    Wie lange ist ein Teil davon?
    Die Breite einer Bahn ist bei mir ca. 38 cm.

    Falls du mir antwortest, schon jetzt vielen Dank dafür :-)

  • #1

    marlies korte (Sonntag, 21 Februar 2016 10:42)

    liebe Chrisi,
    habe heute in Deine Homepage geschaut! Das waren genau die Informationen, die mir fehlten, um selbst ohne Anleitung zu stricken und kreativ zu sein. Super! Jetzt ist mir vieles klar! Auch Dein Auftritt und die Homepage gefallen mir und einige Modelle kommen mir bekannt vor.
    Liebe Grüße
    Marlies

Liebe Marlies

Es freut mich, dass Dir meine Seite gefällt und ich Dir behilflich sein konnte.

immer wieder gern

Chrisi